Krebs-Symposium 2007

Ludwigsburg - Baden-Württemberg - Samstag, 15.12.2007 14.00 Uhr - Kulturzentrum am Rathaus Großer Saal
Vortragsreihe über aktuelle Krebs-Therapien

Presse-Mitteilung Die Redner stellen sich vor Agenda / Vortragsreihenfolge Anfahrtswege Kontakt / Rückfragen Impressum
Heilversprechen sind unseriös - Angstmacherei auch - Dieses Symposium will sachliche Information geben, die nicht jeder Arzt geben kann.
Sponsoren
Die Vortragenden

Seit vielen Jahren zählen Prof. Dr.-med.K.Aigner und Prof. Dr.-med. T.Vogl zu den Pionieren der Krebstherapie - Ihre Methoden finden sogar über Deutschland hinaus Beachtung! Dennoch sind sie patientennah geblieben - einfühlsam, greifbar und auskunftsbereit - auch für Sie!

Herr Emanuel Schaaf , Heilpraktiker und Leiter der Fachakademie für klinische und komplementäre Onkologie (ergänzende Krebsheilkunde) - Er wendet Naturheilverfahren an und spricht aus der Praxis.

Wo und wann

Die Vortragsveranstaltung findet am Samstag, den 15.12.2007 in Ludwigsburg statt - Im großen Saal des Kulturzentrums hinter dem Rathaus, Wilhelmstr.9. Der Veranstaltungsort ist in Ludwigs-burg wohl bekannt und leicht zu finden - der Weg ist ausgeschil-dert. Einlass ist ab 13.30 Uhr, der Beginn der Vorträge um 14.00 Uhr.
Das Symposium bietet eine einmalige Gelegenheit, diese Spezialisten persönlich kennen-zulernen und sich über ihre aussergewöhnlichen Therapie-methoden zu informieren Diese sind schonend und haben sich als hochwirksam erwiesen.

Naturheilverfahren

In der Krebstherapie wird große Hoffnung in die vielfältigen Naturheilverfahren gesetzt. Nahezu unübersichtlich ist das Angebot an Nahrungsergän-zungsmitteln, teueren Vitamin-präparaten bis hin zu Wunder-pillen. Häufig werden solche Präparate gekauft, um auch die kleinste Heilungs-Chance zu nutzen. Oft ist dann der Umfang der Medikamentensammlung als solche schon belastend, allein die Vielfalt schafft bei Patienten Verunsicherung. Hier möchte der Heilpraktiker Emanuel Schaaf eine Orientierung über die Wirkung naturheilkundlicher Methoden geben.

Sponsoren
Krebs-Sprechstunde

Am 15.12.07 10.00 bis 19.00 Uhr findet parallel zum Symposium ganztägig eine Krebs - Sprech-stunde in Bietigheim-Bissingen statt - Bahnhofsplatz 1, 2.OG . Der Weg zum Bahnhof ist gut ausgeschildert u. auch per S-Bahn S4 leicht erreichbar. Hier können Sie ein ganz persön-liches, vertrauliches Gespräch mit den Professoren führen, ver-gleichbar zum Gespräch mit Ihrem Hausarzt. Die Herren sind keine 'abgehobenen Forscher' sondern interessiert und offen für die Probleme v. Krebs-Patienten. Heilpraktiker Schaaf oder Heilpraktiker Ahnert geben naturheilkundliche Auskünfte. Anmeldung unter http://www.krebs-sprechstunde-bw.de oder 07142 / 7 88 55 7

Shuttle - Bus

Wenn Sie während der Vorträge oder im Anschluß an das Symposium in die Krebs-Sprechstunde kommen wollen, so steht Ihnen ein kostenfreier Shuttle-Bus-Service zur Verfügung.

Der Bus pendelt zwischen Kulturzentrum Ludwigsburg - Bushaltestelle 'Rathaus' und der Sprechstunden-Praxis am Bahnhof Bietigheim-Bissingen kostenlos im 15min - Takt .

(Haben Sie bitte Verständnis, wenn der Bus nicht immer ganz pünktlich sein sollte.)

Eintritt kostenfrei

Welche der Therapie - Möglichkeiten für Sie Erfolg bringen können, ist eine Prüfung wert. Was sonst teures Geld kostet, kann hier einmal kostenfrei besucht werden.

Das Symposium ist kostenlos - Eintritt ist frei !

Auch die Krebs-Sprech-stunde ist kostenfrei !

(Anmeldung erforderlich)